Cologne-Aachen Gesture Colloquium: 2. Vortrag

Der zweite Vortrag im Rahmen des Cologne-Aachen Gesture Colloquiums dieses Semester wird gehalten von dem ERS-Gastwissenschaftler Dr. Yutaka Kato (Keio University, School of Medicine, Japan).

 

Dr. Yutaka Kato: "Schizophrenia as a model of disturbances in non-verbal communication."

Montag, 15. Juli 2013, 11:00 - 12:30 Uhr, R303 (HumTec)

 

Dr. Yutaka Kato, Senior Instructor am Institut für Neuropsychiatrie, Keio Universität (Japan), ist zurzeit ERS-Gastwissenschaftler an der RWTH. Als einer der ersten Theodore-von-Kármán-Fellows for Incoming Scientists arbeitet er zusammen mit den RWTH Professoren Klaus Mathiak (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, LuFG Experimentelle Verhaltenspsychobiologie), Janina Fels (Institute of Technical Acoustics), und Irene Mittelberg (HumTec, Natural Media) in den multidisziplinären Forschungsprojekten “HumTec Natural Media – NeuroPeirce,” und “Spatial Perception in MEG and fMRI”.

 

Im Cologne-Aachen Gesture Colloquium werden Gastvortragende eingeladen, um Themen der Gestik, Bewegung und Bewegungsverhalten in der Kognitions- sowie Sprach- und Kommunikationswissenschaft vorzustellen. Interessierte sind immer herzlich willkommen teilzunehmen und mitzudiskutieren. Das Kolloquium findet abwechselnd an der RWTH Aachen/HumTec und der Sporthochschule Köln statt.

 

Weitere Informationen zum Cologne-Aachen Gesture Kolloquium finden Sie hier