Erste Mess- und Befragungskampagne (Februar 2014)

 

ZeitraumFuEco Logo erste Messkampagne

Für die Durchführung der ersten Mess- und Befragungskampagne wurden im Zeitraum vom 03. bis 12. Februar 2014 insgesamt 5 unterschiedlichen Standorte um den Elisenbrunnen ausgewählt. In dieser Zeit konnten an 5 Werktagen Aufzeichnungen der Umwelteinflüsse vorgenommen werden, zu denen parallel Passanten befragt wurden.

 

Ort

Der Elisenbrunnen und die angrenzenden Bereiche (Elisengarten, Peterstraße / Ecke Adalbertstraße, Buchkremerstraße / Ecke Elisenstraße) repräsentieren wichtige Punkte, an denen sich Menschen aufhalten bzw. die zur Durchquerung benutzt werden. Gleichzeitig versprachen diese Punkte in gewisser Hinsicht unterschiedlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt zu sein, wie z.B. Feinstaub oder Lärm.


Die Messpunkte der ersten Mess- und Umfragekampagne um den Elisenbrunnen (Skizze)


Tag Position Datum Zeitraum
1 F 2014-02-03 11.00 - 15.00 Uhr
2 C 2014-02-04 10.00 - 16.00 Uhr
3 E 2014-02-06 10.00 - 16.00 Uhr
4 A 2014-02-11 10.00 - 16.00 Uhr
5 B 2014-02-12 12.00 - 16.30 Uhr

Hinweis: Position D wurde in dieser Messkampagne nicht berücksichtigt.


Flyer

Der ausgehändigte Flyer kann hier heruntergeladen werden.

FuEco Flyer erste Messkampagne

Durchführung Umfrage

Zur Bestimmung der individuellen Wahrnehmung des Platzes, wurden Menschen in der näheren Umgebung der jeweiligen Messposition angesprochen und mit Hilfe eines Fragenkatalogs interviewt. Die so gesammelten Umgebungseindrücke wurden anschließend evaluiert und standortbezogen untersucht. Die Schwerpunkte der Befragung lagen hierbei auf der Wahrnehmung und Bewertung der Meteorologie (Temperatur, Sonneneinstrahlung, usw.), der Akustik (Umgebungsgeräusche) und des öffentlichen Raumes (Persönliche Gewohnheiten, Gestaltungswünsche am Platz und Gesundheit).

Messkampagne 1 Befragung 1

 

Befragung während der ersten Messkampagne

Wir wählten das persönliche Gespräch in Form eines Interviews mit den einzelnen Probanden, um Eindrücke und Wahrnehmungen genau erfassen zu können. Auch persönliche Wünsche und Feedback waren uns hierbei sehr wichtig. 

Durchführung Messungen

Akustische Messung / Lärmmessung

Zur Bestimmung akustischer Kenngrößen wurde in der Nähe der befragten Passanten sowohl eine Lärmmessung mit einem handelsüblichen Schallpegelmesser durchgeführt (Bild links), als auch das akustische Schallfeld an einem festen Ort mit einem Mikrofon und einem sogenannten Kunstkopf aufgenommen (Bild rechts). Die Rohdaten wurden zur nachträglichen Analyse auf einem mobilen Recorder gespeichert.

Messaufbau der Akustik: mobiler Schallpegelmesser und (verhüllter) stationärer Kunstkopf vor dem Elisenbrunnen (Messtag 2)

Meteorologische Messung

Die meteorologischen Messungen wurde zweigliedrig durchgeführt. Einerseits befanden sich fest installierte Messwertgeber für eine lückenlose 3-dimensionale Windmessung und zur Erhebung der Luftfeuchte und -Temperatur in der Mitte des Gartens (siehe Abb.) über den Zeitraum vom 31.01. - 21.02.2014. Mittels mobiler Messtechnik wurden weiterhin an 5 verschiedenen Orten im und um den Elisengarten (siehe Abb.) Messwerte zu Feinstaub (PM10 und PM2.5), 3-dimensionaler Infrarot- und Solarstrahlung, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Lufttemperatur und Strahlungstemperatur erhoben. Ergänzende Feinstaubmessungen zur Erfassung der räumlichen Verteilung wurden an weiteren Tagen neben den Intensivmessungen durchgeführt.

Feinstaubmessung PM10 und PM2.5 während der ersten Messkampagne

 

Klimawagen für meteorologische Messungen während der ersten Messkampagne

 

Klimawagen für meteorologische Messungen während der ersten Messkampagne

 

Permanentstation für meteorologische Messungen während der ersten Messkampagne