Daniel Gruschke, M.A.
Gebäude 6070 | Raum 304
Theaterplatz 14
52062 Aachen

Telefon: +49 241 8025503

Daniel Gruschke, M.A.

Daniel Gruschke studierte Philosophie, Religionswissenschaft und Logik & Wissenschaftstheorie an der Hochschule für Philosophie München, der LMU München sowie der FAU Erlangen-Nürnberg (in Verbindung mit "Ethik der Textkulturen" im Rahmen des Elite-Netzwerks-Bayern).

2002 wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen, 2007 in das Leonardo-Kolleg der FAU Erlangen-Nürnberg. Von 2006 bis 2008 war Daniel Gruschke studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am dortigen Institut für Philosophie. Er schloss sein Studium mit dem Magister Artium im Februar 2008 ab.

Seit November 2008 ist Daniel Gruschke Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt "Law and Technology" innerhalb des Human Technology Centre (HumTec) der RWTH Aachen. Im Sommersemester 2010 absolvierte er einen Forschungsaufenthalt am Department of Law des European University Insitute, Florenz (Supervisor: Dennis Patterson).

Im Wintersemester 2010/11 und im Sommersemester 2011 war er Sprecher der Doktorandinnen und Doktoranden von "Law and Technology".

Publikationen

2011

  • Daniel Gruschke "Der Schlüssel zu der Welt der Formen": Der Wertbegriff des Rudolf Hermann Lotze. Marburg: Tectum 2011.

  • Daniel Gruschke "Der Schlüssel zu der Welt der Formen": Der Wertbegriff des Rudolf Hermann Lotze. Marburg: Tectum, 2011.

  • Daniel Gruschke "Externe und interne Ethisierung des Rechts" (forthcoming).

  • Daniel Gruschke "Unbestimmte Rechtsbegriffe aus vagheitstheoretischer Sicht" (forthcoming).

  • Daniel Gruschke (Rezension) Dominic Hyde: Vagueness, Logic and Ontology, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 65 (2011), S. 277-281.

  • Daniel Gruschke (review) Dominic Hyde: Vagueness, Logic and Ontology, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 65 (2011), 277-281.

  • Daniel Gruschke Über die moralische Verantwortlichkeit des Rechtsanwenders, in: Franz Frommholzer, Michael Preis, Bettina Wisiorek (eds.): Noch nie war das Böse so gut - die Aktualität einer alten Differenz. Heidelberg: Winter, 2011 (in press).

2010

  • Daniel Gruschke "Zwei Modelle richterlicher Gesetzesauslegung", in: Rechtstheorie 41 (2010), 35-52

2009

  • Bidmon, A., Gruschke, D., Illi, M., Modlinger, M.: "Einleitung", in: Lubkoll, Chr., Wischmeyer, O., Bidmon, A., Gruschke, D., Illi, M., Modlinger, M., (eds.): "Ethical Turn"? Geisteswissenschaften in neuer Verantwortung. Ethik-Text-Kultur, Vol. 2. Munich: Wilhelm Fink, 2009.

  • Bidmon, A., Gruschke, D., Illi, M., Modlinger, M.: "Einleitung", in: Lubkoll, Chr., Wischmeyer, O., i. Zus. m. Bidmon, A., Gruschke, D., Illi, M., Modlinger, M., (Hrsg.): "Ethical Turn"? Geisteswissenschaften in neuer Verantwortung. Ethik-Text-Kultur, Bd. 2. München: Wilhelm Fink, 2009.

2007

  • Daniel Gruschke  Review: Reinhard Hempelmann, Johannes Kandel (eds.) - Religionen und Gewalt. Konflikt- und Friedenspotentiale in den Weltreligionen, in: Materialdienst der EZW, Nr. 9/2007, p. 353-357.

  • Daniel Gruschke Rezension: Reinhard Hempelmann, Johannes Kandel (Hg.) - Religionen und Gewalt. Konflikt- und Friedenspotentiale in den Weltreligionen, in: Materialdienst der EZW, Nr. 9/2007, S. 353-357.

2006

  • Daniel Gruschke Review: Christoph Raedel - Von der Weisheit des Glaubens. Jean Frédéric Bettex als christlicher Apologet, in: Materialdienst der EZW, Nr. 12/2006, p. 474-476.

  • Daniel Gruschke Rezension: Christoph Raedel - Von der Weisheit des Glaubens. Jean Frédéric Bettex als christlicher Apologet, in: Materialdienst der EZW, Nr. 12/2006, S. 474-476.

Vorträge

2011

  • Daniel Gruschke "Ist Vagheit in Gesetzestexten eine Bedrohung für den Rechtsstaat?", Second Salzburg Conference for Young Analytic Philosophy, 08.-10. September 2011.

  • Daniel Gruschke "Lon Fullers Inner Morality of Law - Versuch einer Rekonstruktion", Vortrag vor dem Panel "Gerechtigkeit des Rechts?", Die Dynamik normativer Ordnungen - 3. Nachwuchskonferenz des Exzellenzclusters "Herausbildungen normativer Ordnungen", Frankfurt a. M., 18.-19. November 2011.

  • Daniel Gruschke "Moralisierung oder Ethisierung des Rechts?", Symposium "Ethisierung des Rechts - Grundlagen, Gefahren und Chancen in interdisziplinärer Perspektive", Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Freiburg i. Br., 29.-30. September 2011.

  • Daniel Gruschke "Unbestimmte Rechtsbegriffe aus vagheitstheoretischer Sicht", Special Workshop des Jungen Forum Rechtsphilosophie, Weltkongress der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, Frankfurt am Main, 15.-20. August 2011.

  • Daniel Gruschke Commentary: Scott Soames, "Vagueness and the Law", Conference "Pragmatist and Contextualist Approaches to Vagueness in Legal Theory and in Philosophy", Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, July 01-03, 2011.

  • Daniel Gruschke Kommentar: Beat Bächi, "Grenzwerte für gefährliche Arbeitsstoffe. Zur Geschichte, Epistemologie und sozialen Robustheit des Regulierungswissens", Tagung "Unscharfe Grenzen im Umwelt - und Technikrecht", RWTH Aachen, 24.-25. März 2011.

2010

  • Daniel Gruschke "Recht und Gesetz. Zur Ethik juristischer Auslegunspraxis" (Invited talk), Tagung "Noch nie war das Böse so gut. Die Aktualität einer alten Differenz", Universität Augsburg (Studiengang "Ethik der Textkulturen", Elitenetzwerk-Bayern), 22.-24. Januar 2010.

  • Daniel Gruschke Commentary: Roy Sorensen, "How Vagueness Makes Judges Lie", Conference "Vagueness, Ontology and Natural Kinds", Humboldt Universität zu Berlin, December 11-12, 2010.