KlimaNetze 1.0

  Logo KlimaNetze Urheberrecht: © KlimaNetze

KlimaNetze – Transformationen im Klimaschutz durch die Gestaltung von Governanceprozessen

Steckbrief

Eckdaten

Laufzeit:
2016 bis 2019
Koordination:
ILS, Dortmund
Organisationseinheit:
Partizipationsplattform/ -netzwerk
Forschungsbereich:
Stadt- und Landschaftsplanung, Mobilität
Fördergeber:
BMBF (FONA)
Status:
Abgeschlossen

Forschungspartner

    • Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), Dortmund
    • Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen
    • Lehrstuhl für Technik- und Organisationssoziologie, RWTH Aachen
    • Stadt Bielefeld
    • Stadt Darmstadt (Transferpartner)

Kontakt

Name

Britta Rösener

Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung

Telefon

work
+49 241 80 98300

E-Mail

E-Mail
 

Im Verbundforschungsprojekt KlimaNetze wurde anhand von zwei, im Projekt initiierten Reallaboren das sphärenübergreifende Zusammenwirken von Akteuren im Klimaschutz (1) konkret verbessert (Nutzen für die Praxis) und (2) beforscht (Nutzen für die Wissenschaft). Dies wirkt positiv auf den Bielefelder Klimaschutz.

Im Reallabor „Mobilitätsnetz Bielefeld“ vernetzten sich zivilgesellschaftliche Akteure und bereiteten ein Bürgerbegehren für eine bessere Radinfrastruktur vor. Das Reallabor „Verkehrsräume umverteilen“ erwirkte am Beispiel der innerstädtischen Wilhelmstraße einen Konsens, dass weniger Autos in der Straße mehr Lebensqualität bedeuten.

Beide Reallabore waren sehr erfolgreich: Das Mobilitätsnetz und die Stadt Bielefeld schlossen (nach Abschluss des KlimaNetze-Projektes) einen Vertrag, in dem sich die Stadt zur Verbesserung der Radinfrastruktur verpflichtete; in der Wilhelmstraße sollen Autos zukünftig zugunsten von mehr Aufenthaltsqualitäten reduziert werden. Zwischen den handelnden Akteuren aus Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft entstanden belastbare, kooperative Beziehungen, die über die Reallabore hinauswirken.

Ermöglicht wurden diese Erfolge durch das experimentelle, kooperative Setting im Forschungsprojekt. Das Setting soll nun in dem Folgeprojekt KlimaNetze 2.0 (2020-2021) verstetigt werden.

Logo BMBF FONA  

Infrastruktur

Ziel des Projektes KlimaNetze ist es, eine Plattform für Engagement im Klimaschutz aufzubauen. So werden soziale Innovationen, neue Netzwerke und Strukturen ihrer Förderung erfasst.

Potenziale

Forschungsfragen:

  • Wie kann es gelingen, dass Akteure im und für den kommunalen Klimaschutz sphärenübergreifend gut zusammenwirken? Wie kann der kommunale Klimaschutz vorangebracht werden?
  • Wie entstehen soziale Innovationen?
  • Was sind die Akteursnetzwerke im Bielefelder Klimaschutz?