Governance von Technologie und Innovation (GovTec)

 

Steckbrief

Eckdaten

Abschluss:
Master of Arts
Studienbeginn:
Wintersemester
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Punkte:
120Mehr Informationen

Was ist damit gemeint?

ECTS sind Leistungspunkte, die den Arbeitsaufwand im Studium messen.

Sprache:
Deutsch und Englisch

Zugangsvoraussetzungen

  • 1. Hochschulabschluss, fachliche Vorbildung gem. PO Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Ein anerkannter erster Hochschulabschluss, durch den die fachliche Vorbildung für den Masterstudiengang nachgewiesen wird. Die für ein erfolgreiches Studium erforderlichen Kenntnisse sind in der jeweiligen Prüfungsordnung (PO) festgelegt.

  • Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch Mehr Informationen

    Was ist damit gemeint?

    Zur Einschreibung in diesen Studiengang muessen Sie Kenntnisse in der Unterrichtssprache nachweisen. Details regelt die Pruefungsordnung.

Zulassung für Erstsemester

frei
kein NC

Zulassung höhere Semester

frei
kein NC

Termine und Fristen

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 25538

E-Mail

E-Mail
 

Globale, gesellschaftliche Herausforderungen

Unsere Gesellschaft wird nachhaltig durch Technologie und Innovation transformiert. Dies zeigt sich in globalen Herausforderungen wie der Energiewende, des Klimawandels, der alternden Gesellschaften, der vernetzten Produktion, der Künstlichen Intelligenz oder der Mobilität. Um sozial-verträgliche Entscheidungen treffen zu können, bedarf es der Auseinandersetzung mit komplexem und unübersichtlichem Wissen, aber auch Nichtwissen. Der Umgang mit solchen Wissenslagen ist eine Kernkompetenz für die Gestaltung soziotechnischen Wandels. Er erfordert wissenssoziologische, wissenschaftsphilosophische und technologiepolitische Kompetenzen, die im Master GovTec vermittelt werden.

Ziele des Master-Studiengangs GovTec

Der internationale Master-Studiengang GovTec ist der erste Studiengang, der praxisnah diese Kompetenzen vermittelt. Er ist an der Schnittstelle von Wissenschafts- und Technikforschung sowie der Wissenschafts- und Technologiepolitik wie -verwaltung angesiedelt. Im Mittelpunkt stehen Fragen von (Nicht-)Wissen und Entscheiden unter komplexen, gesellschaftlichen und technologischen Bedingungen. Diese werden sowohl theoretisch behandelt als auch praxisnah anhand von Lehrforschungsprojekten und mit Partnern aus der Wissenschafts- und Technologieorganisation, der Wirtschaft und der Administration vermittelt und erprobt. Der Master ist ein interdisziplinäres Studienangebot, das Lehrangebote aus der Soziologie, Wissenschafts- und Technikphilosophie sowie Politikwissenschaft verknüpft.

Themen des Master-Studiengangs GovTec

  • Analytik komplexer Wissenslagen: Analyse komplexer Wissenskulturen, Nichtwissen, Digitalisierung von Wissenschaft und Technologie, Modellierung komplexer Wissenszusammenhänge, Explainable Artificial Intelligence , Prognose- und Evaluierungswissen, Forschungsmetriken und -standards, Vision Assessment.
  • Innovationswerkzeuge und -verfahren: Partizipative Technikentwicklung, Living Labs, Citizen Science, Responsible Research and Innovation, Ethische Analyse neuer Technologien, Open Innovation and Open Science, Foresight -Methoden, Technology Road Maps.
  • Wissenschaft und Politik: Entscheiden unter Unsicherheit und Nichtwissen, Technikfolgenabschätzung, Algorithm Accountability , Social Sustainability Cycles , Nachhaltige Transformationsprozesse.
  • Methoden- und Forschungskompetenz: Erfassung vielschichtiger Innovationssituationen, Qualitative Management- und Bewertungsmethoden, Monitoring und Bewertung von Technologieentwicklung und Innovation.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Website des Studiengangs und unter den Studiengangsbeschreibungen der aktuellen Studiengänge.